Tereré

Ein sehr wichtiger Teil der paraguayischen Kultur ist dieses erfrischende Getränk: Tereré. Dabei ist das gar nicht nur ein Getränk, da es für die meisten hier Gemeinschaft, Freunde und vieles mehr bedeutet.

Tereré wird nämlich immer mit Freunden allen möglichen Leuten geteilt. Das funktioniert so: Man füllt eiskaltes Wasser (aus dem Kühlschrank mit ganz viel Eis) in seine Thermo – wie eine dicke Thermoskanne -, manchmal fügt man noch Kräuter (remedio) oder Limette hinzu, füllt das Yerba (Kräuter) in seine Guampa – also der „Becher“ -, und steckt die Bombilla – eine Art Strohhalm mit Filter unten – hinein. Anschließend füllt man ein bisschen Wasser in die Guampa und trinkt das Wasser daraus, was sehr erfrischend und lecker ist.

Dazu gibt es auch unausgesprochene Regeln:
1. Den ersten Einguss trinkt man nicht, der wird eingezogen2. Es serviert der jüngste in der Runde
3. Die Guampa wird im Kreis (gegen Uhrzeigersinn) herumgereicht
4. Jeder trinkt die ganze Guampa leer und gibt die danach wieder zurück an denjenigen, der serviert
5. Die Bombilla wird nicht bewegt, es sei denn es kommt nur sehr schwer raus
6. Wenn man nicht mehr will, sagt man „gracias“
7. Wenn man die Guampa gereicht bekommt, nicht „gracias sagen“, sonst denkt die andere Person, man will nicht mehr trinken.

Im Winter wird hier auch Mate getrunken, aber das eher selten und der hat nicht so eine starke Bedeutung für die Menschen hier wie der Tereré. Dieser ist hier ein Symbol für Gemeinschaft, weil er immer mit der gesamten Gruppe geteilt wird. Außerdem trifft man sich ganz oft einfach nur zum Tereré trinken, so wie man normalerweise einen Kaffee trinken geht. So sieht man auch überall Leute mit ihren Thermos in der Stadt herumlaufen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>