Basketball

Hallo da draussen!

Seit letztem November bin ich Teil des Basketballteams in meiner High School in Marlette. Nach einem schwierigem Start mit Perimeter shots, lay-ups und dribbling, habe ich mich schliesslich um einiges verbessert. Gemeinsam mit den Maedels erlebte ich eine grossatige Saison, mit sieg- und erlebnisreichen Spielen. Vor jedem Spiel wurde die „national anthyme“ (Nationalhymne) gespielt und/oder gesungen. Teamgeist wird sehr gross geschrieben, verstaendlicherweise, wenn man bedenkt dass man den Grossteil seiner Freizeit in der selben Gruppe verbringt. Jeden Tag nach der Schule 2h Training plus sonntags 1-2h. Dann jeden Dienstag und Donnerstag ein Spiel, manchmal in einer anderen High School, manchmal bei uns in Marlette. Es war sehr anstrengend aber eine wunderbare Erfahrung. Leider liegt das nun auch schon wieder zurueck, da wir unser letztes Spiel verloren und uns damit nicht fuer das Regionals-level qualifiziert haben. Da Basketball so ziemlich meine gesamte Freizeit in Anspruch genommen hat, habe ich anderweitig nicht so viel erlebt. Der Snowcoming Dance hat stattgefunden, der sehr locker abgelaufen ist, ohne sich sehr aufzustylen. Diesen Donnerstag geht es nach Grand Rapids (Michigan), fuer mein Business Professionals of America, ein Wettbewerb um verschiedene Jobaspekte kennenzulernen. Ich habe einen Test ueber medizinische Verfahren in Arztpraxen, fuer den ich mich bereits bei einem vorherigen Test qualifiziert habe. Am 31. April ist mein Prom-Dance, das groesste Event des Schuljahres. Mein Kleid habe ich bereits und die Aufregung steigt! Ueber Spring Break (Fruehlingsferien) fahre ich mit einer Freundin und ihrer Familie nach Florida. Im Mai gehts mit meiner Englisch-Klasse nach Kanada, wo wir uns ein Theaterstueck von Shakesspeare ansehen.

Das ist ein kleiner Ueberblick und ich berichte wenn es wieder was neues gibt.

Sissy 🙂

 

 


2 Gedanken zu Basketball

  • Es ist immer wieder schön von Dir zu lesen. Offensichtlich hast Du das absolute GlĂŒckslos gezogen. Hatten denn Deine Eltern einmal Gelegenheit, Dich einmal zu besuchen? Wie lange bleibst Du noch in Amerika? Viel Freude in den Ferien und liebe GrĂŒĂŸe aus der Heimat

  • Das habe ich wirklich. Nein, meine Eltern haben mich nicht besucht. AFS versucht das einzuschraenken, da es nicht sehr foerdlich fuer Heimweh ist. Es ist aber auch kein Problem, ich werde sie ja in ein paar Wochen wiedersehen! Ich werde am 29./30. Juni wieder da sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>