Weihnachten in der Sonne

Feliz Natal!

Weihnachten ist vorbei und das neue Jahr steht vor der Tür. Weihnachten habe ich hier mit meiner Gastfamilie gefeiert und deren ganzer restlicher Familie und das bedeutet eine ganze Menge Leute im Haus. Wir sind in die Stadt Natal gefahren, die übersetzt Weihnachten heißt. Am 24. waren wir abends in der Kirche und sind danach zu Verwandten gefahren, wo die ganze Familie bereits wartete. Alle haben etwas zu Essen mitgebracht (nichts spezifisches). Aber das Essen darf man erst um 12 berühren, nach einer religiösen Tradition, bei der sich alle an die Hände fassen und beten. Nach dem Essen wird getrunken und gefeiert, doch nicht nur im eigenen Haus, sondern mitten auf der Straße mit allen Nachbarn als wären sie die besten Freunde. Natürlich hatte kaum jemand geschlafen und der 25. wurde ein Schlaf-Tag. Der Weihnachtsbaum ist leider immer ein Plastikbaum, dafür ist das ganze restliche Haus mit Demo geschmückt und alle Häuser leuchten 24/7, da sind sich bestimmt viele Länder ähnlich wenn es um Weihnachten und Demo geht ;D

Auch war ich diesen Monat auf einer klassischen religiösen Hochzeit hier mit Zeremonie in der Kirche und anschliessendem Werfen von Reis auf das frische Brautpaar. Danach sind alle Gäste zu einer Party gefahren und haben Unmengen gegessen und natürlich auch zu brasilianischer Musik getanzt. In Brasilien wird der Blumenstrauß nicht geworfen, sondern an den Blumen werden Bänder befestigt und alle Mädels greifen ein Band und tanzen im Kreis und die Braut steht in der Mitte und schneidet beliebige Bänder ab. Für die Männer wurden dann eine Blume geworfen und wer sie fängt bekommt Wein und Bier.

An den Kassen von Läden ist immer ein Schild, auf dem steht, dass alte, schwangere oder Menschen mit Behinderung vor dürfen und sich nicht anstellen müssen. Das finde ich ziemlich gut, dass es hier wie eine Regel ist, doch wenn es ganz voll ist sagt jeder mit einer Falte oder ein wenig mehr Speck am Bauch, dass sie vor wollen. Es gibt ja überall immer Menschen die irgendwas ausnutzen wollen.

Als ich das erste Mal hier im Kino war, habe ich gedacht das jeder den Film sehen will und ruhig ist, wie man das nunmal im Kino macht. HAHA Brasilianer und ruhig sein das geht niemals. Quatschen und am Handy spielen tun sie alle und wenn eine spannende Szene kommt, dann ruft jemand irgendeinen Witz in die Menge. Bei einer Kussszene fangen alle an zu kreischen. Brasilianer fühlen den Film total und drücken ihre Emotionen immer laut aus, damit jeder das mitbekommt :p

Wer mit Brasilianern im Reisebus wegfährt, sei es ein Wasserpark oder in die Berge, es wird Gitarre gespielt, getanzt und gesungen. Also ziemlich lebhaft und nicht so langweilig wie die Deutschen, wo dann alle schlafen oder ein E-Book lesen ;D In der Schule ist das auch normal und im Schulbus auch. Es gibt keinen Tag ohne Musik hier!

Neulich fand ein Spendenlauf für ein Obdachlosenheim statt, bei dem ich natürlich mitgemacht habe, doch war ich verwundert, denn ich kenne keine einzige Person hier, die gerne Laufen geht. Hat sich natürlich geklärt : Man darf natürlich auch gehen! Das war also mein erster Lauf, bei dem ich gegangen bin!

Das wars von mir erstmal und nach Neujahr werde ich auf jeden Fall berichten!

Grüße au Brasilien 🙂

IMG_9196
Wer genau hinsieht, kann den Blumenstrauß und die Bänder erkennen
Nachtisch von der Hochzeit - fast zu schön um zu essen
Nachtisch von der Hochzeit – fast zu schön um zu essen
Meine Gastfamilie und Ich auf der Hochzeit
Meine Gastfamilie und Ich auf der Hochzeit
Santa Rita Statue in Santa Cruz ( sogar größer als die in Rio)
Santa Rita Statue in Santa Cruz ( sogar größer als die in Rio)
IMG_9388
beim Spendenlauf

IMG_9232

Vor dem Weihnachtsessen
Vor dem Weihnachtsessen

Kommentare sind geschlossen