Wieder was Neues….

Hallo zusammen,

nach langer Zeit endlich mal wieder ein neuer Blog-Eintrag. Ich habe wieder einiges erlebt, seit dem letzten Eintrag, aber das Leben ist abgesehen von einigen Ausflügen oder sonstigem für mich jetzt schon ganz normal geworden. Im Moment habe ich eine Woche „Ferien“, das sind aber keine richtigen Ferien, so wie in Deutschland die Herbstferien, sondern einfach fünf aufeinender folgende Feiertage. Heute ist der Día de la Independencia, also der Unabhängigkeitstag von Kolumbien und es gibt einen Desfile (Umzug) durch mein Dorf Pesé.

Vor zwei Wochen war ich in Panama-City, wo im AFS-Hostel ein Treffen stattfand, um unsere bisherigen Erfahrungen zu teilen und die anderen Austauschschüler wieder zu treffen. Dabei hatten wir auch viel Freizeit und haben uns die Stadt und das größte Einkaufscenter Lateinamerikas angeschaut.

Die Skyline ist auch der Hammer. Wir haben so viele Fotos gemacht, dass ich jetzt grade nebenher alle auf meinen Laptop ziehe, weil mein Handy sonst platzt.

WP_20151018_11_54_40_Pro

Die Skyline geht eigentlich noch viel weiter, es passte nicht alles auf das Foto.

 

WP_20151018_12_11_12_Pro

Jedenfalls fing es dann auf einmal von einer Sekunde auf die andere an zu regnen. Und zwar richtig. Nach zwei Minuten waren wir komplett durchgeweicht und stellten uns bei einem Krankenhaus unter, bei dem ein informatives Schild mir eindringlichst klar machte, dass hier keine Waffen erlaubt seien.

WP_20151018_12_36_49_Pro

Das stellte jedoch kein größeres Problem für mich dar, da ich im Normalfall immer unbewaffnet bin.

Wir wollten dann mit der U-Bahn zurück zum Hostel fahren und wateten über die überfluteten Straßen zur Station. Allerdings sahen die Polizisten, die immer in einer Metro-Station zu finden sind, ein Problem darin, uns so nass einsteigen zu lassen, also mussten wir laufen. Ich weiß auch nicht genau, wie die Panamaer es geschafft haben  bei dem Regen trocken zu bleiben, aber die haben es irgendwie mehr drauf gehabt, als wir.

Am Hostel sind wir trotzdem angekommen und abends wieder Heim gefahren.

Eine Woche später war ich noch auf einem Umzug in Chitré. Dort haben alle, die eins besaßen, ihre tollen Autos zu Schau gestellt. Und siehe da: Unter dem ganzen Berg an alten und kaputten Autos, die man sonst hier zu sehen kriegt, gab es in der Tat einige schöne Exemplare. Ford Mustang:

WP_20151025_13_04_31_Pro

Demnächst geht es für mich zur Isla Iguana, wo es, wie der Name schon verrät viele Leguane geben soll. Das wird auf jeden Fall der nächste Blog.

Das war´s schon.

Viele Grüße

Konstantin


3 Gedanken zu Wieder was Neues....

  • Da bin ich aber beruhigt, dass Du normalerweise keine Waffen mit Dir herumschleppst… Hihi…schöner Kommentar von Dir!

  • Ich wusste gar nicht, dass Panama City so eine beeindruckende Skyline hat. Danke für den wieder spannenden Bericht und hasta pronto … Arne

  • Lieber kons, wir grüssen dich von pellworm/nordseeinsel. Arne und ich haben in einem netten caffee deinen neuen blog gelesen. Danke! Wir hatten zwei tage nebel, heute schien die sonne und wir haben deichschafe gezählt und die halligen mit feldstecher gesehen. Bei einer sturmflut sind 1634 hier 6000 menschen ertrunken und seitdem viel land landunter. Auch unsere insel liegt 1meter unter dem meeresspiegel und hält sich nur durch die deiche!
    Leider kann ich dir hier kein foto schicken, so grüssen wir herzlich mit: moin moin! Deine silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>