Techo Techo Wunderbar

Um die Arbeit bei Techo Arica zu deskribieren,
habe ich mich entschlossen ein poetisches Meisterwerk zu initiieren.

Bei Techo Arica sitzt man oft im Büro
Und fragt sich mindestens so oft Wo?
Wo ist die Arbeit, denn ohne Arbeit kein Vergnügen
Soviel Freizeit, will der Chef mich etwa rügen?

Doch Freiwilliger erkenne wohl,
das Büro ist klein, und du nicht hohl.
Da nicht immer Aufgaben existieren,
wirst du dir halt welche inszenieren.

der Mangel an Sprachkenntnis ist möglicherweise auch von Relevanz
Du bist Neuling  auf diesem Terrain
Also lerne einfach zu zeigen dein Engagement
Und spreche Chilenisch, damit du dich mehr einbinden kannst

Was ist Techo? wo kommt es her? wo geht es hin?
Ich erklär es euch im übertragenen „Sinn“

Techo ist also eine nicht Staatliche Organisation die gegen die Armut agiert
Recht sympathisch ist sie schon wie für ein faires Chile plädiert

Wie also anstellen das Ganze?
mit Arbeit im Campamento
Viel Aussicht auf ein faires Chile hat es nich‘,
jedoch reicht fürs erste die Aussicht auf Veränderung an sich.

Was ist nun ein Campamento fragt man sich
ich muss euch enttäuschen, eine Übersetzung ins Deutsche gibt es leider nicht.
Beschreiben lässt es sich wie ein Habitat,
in dem eigentlich keiner Leben mag.

Was die Freie Marktwirtschaft und Privatisierung so anstellen kann
ja das, fragt sich in Chile heutzutage so fast jedermann.
Die Leute leben außerhalb der Stadt, Und dürfen nicht nur mit ihrer sogenannten Armut „prahlen“
nein für das Leben in einem fast nicht existenten Habitat, dürfen sie auch noch Miete zahlen.
Woraus bestehen diese Habitate? Na aus Holz und Wellblech, keine Frage man kann sie auch bemalen.

Natürlich gibt es hier auch genug Menschen, man glaubt es kaum!
Welche haben ein Smartphone, Auto oder Rasierschaum
Wie man dieses nun, – verstehen tut
man informiere sich gut
über den Begriff Armut.
Wie z.B. auch der BMZ uns lehrt, ist Armut nicht immer das Fehlen von Finanziellen Mitteln
vielmehr wenn man die Fähigkeit entbeert sein Selbstbewusstsein zu entwickeln…

Szenenwechsel- ich dusche mich gerade,
um an diesem Beispiel zu zeigen die Relation des Wasserverbrauchs- keineFrage
Ja einmal Duschen, eröffne ich
ist die Portion Wasser im Campamento – Wöchentlich
Aber dabei soll’s nicht bleiben, nein
Die Menge Wasser ist für eine Familie mit drei bis vier Kinderlein
Nebenbei ist es auch noch ungenießbar,
denn das Campamento-gelieferte Wasser ist eher giesbar,
Nein wirklich! Normalerweise wird es Zum Palmen ernähren benutzt
Natürlich wird damit auch manchmal geputzt.

zum Schluss dieser Blog-poetisch formulierten Informationstirrade
Dies beschriebene Thema ist wichtig und nicht fade!
Auch wenn der Großteil der Reime, monoton und recht einfach im Schema sind
hoffe ich trotzdem man erkennt ihren „Sinn“
P.s. dem Lama gehts gut, damit sage ich tschüss und adieu
und hoffe das ich euch bei Fragen in den Kommentaren wieder seh‘.

 

 


4 Gedanken zu Techo Techo Wunderbar

  • ach ließe doch mein brüderlein
    das mit dem reimen besser sein
    bis er ordentlich geübt,
    was er an Gedichten liebt,
    und ganz elocuentamente
    mit dem Versmaß umgehn könnte…

  • Wer selbst dann noch lachen kann
    Wenn anderen zum Heulen ist
    Steht ohne Zweifel seinen Mann
    Auch wenn das Lama Hunde frisst

    Danke für die gute Morgenunterhaltung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>