Freudige Erwartung

Morgen geht es los nach Kolumbien! Erstmal in die Hauptstadt Bogotá, dann weiter nach Ubaté, ein kleiner Ort in den Anden. Zwei Wochen lang wird er mein Zuhause sein. Gastmama Luz sieht auf den Fotos sehr herzlich aus. Sie ist die ehrenamtliche AFS-Komitee-Koordinatorin von Ubaté und ihre Tochter war mit AFS in Deutschland. Sie scheint auch schon so manches Gastkind aufgenommen zu haben. Auf den Fotos strahlt sie mit verschiedenen Lieblingsmenschen im Arm in die Kamera. Über die Schule, in der ich unterrichten werde, weiß ich bisher nur, dass die Kinder unterschiedlichsten Alters sind. Wahrscheinlich gehe ich mit anderen Lehrern in den Sprachen- und Musikunterricht.

Noch ein Tag bis zum Abflug. Die Nervosität steigt, ich renne hin und her wie der Roadrunner und hake ein To-Do nach dem anderen ab. Im Kopf dreht sich meine endlose To-Do-Liste so schnell, dass ich erstmal mit dem Fahrrad gegen einen Pfosten fahre …


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>