AFS-Treffen im Wald 😀

Heute kommen endlich wieder Blogeinträge von mir. Ich hatte einfach nicht so viel Zeit zum Schreiben und auch nicht die Energie dazu. Ich muss echt sagen, dass es sehr anstrengend ist, die ganze Zeit eine fremde Sprache zu hören, die man auch nicht wirklich versteht.

Meine Schule geht normaler Weise bis 15 Uhr und zwei Mal die Woche bis 18 Uhr, obwohl ich nicht das Gefühl habe, viel in der Schule zu machen, aber das ist ein anderes Thema :D. Also heute möchte ich euch etwas über das erste AFS Treffen erzählen. Es fand am zweiten Wochenende meines Aufenthaltes in Chile statt und zwar auf dem alten Flughafen von Temuco. Seit ungefähr ein bis zwei Jahren gibt es den neuen Flughafen erst. Er ist also ziemlich neu. Das Lustige daran war, dass der alte  Flughafen jetzt eine Militärbasis ist. Das Haus in dem das Treffen stattfand gibt es aber schon länger als die Militär Station.

Als ich mit meinem Gastvater Marcelo eintraf musste ich einem bewaffneten Soldaten meinen Reisepass aushändigen (ich glaube der hatte ein Maschinengewehr oder so :D, da hat man schon ein bisschen Respekt vor). Das Haus steht mitten im Nirgendwo im Wald. Man hatte echt das Walking Dead Feeling. Neben dem Haus war ein grüner Pool (nochmal zu Erinnerung es ist Winter ;D ) aber der Wald war echt schön. Wir haben besprochen wie es uns so ergangen ist und andere Dinge und um 12 Uhr kam die ganze AFS Familie.

Die aktuellen Gastfamilien, Freiwillige, etc und wir aßen Rindersteak (typisch Chile/Argentinien) und Salate und zum Nachtisch musste jeder Austauschschüler einen typischen Nachtisch aus seinem Heimatland  mitbringen. Am Abend vorher musste ich mir erster Mal überlegen was so typisch Deutsch ist und habe mich für einen kalten Hund (es ist ein Kuchen) entschieden. Der ist nämlich sehr einfach zu machen :D. Einfach Kakao mit Kokosfett, Ei und Zucker über Kekse gießen und ab in den Kühlschrank :D. Aber mir ist aufgefallen, dass wir im Norden von Deutschland gar nicht so viele richtige Traditionen haben, oder mir sind sie nur nicht so ganz bewusst 😀 (Chile hat auf jeden Fall viele, auch ein anderes Thema was noch kommen wird ;D ) . Auf jeden Fall hatte ich sehr viel Spaß und es war schön die anderen AFSler kennen zulernen.

Hier ein Paar Fotos 😀

Meine Gastfamilie
Meine Gastfamilie
Austauschschüler in Temuco: USA, Australien, Deutschland, Italien
Austauschschüler in Temuco: USA, Australien, Deutschland, Italien
AFS Familie Temuco
AFS Familie Temuco

So viel dazu :D. Ich hoffe es geht euch so gut wie mir <3 .

Eure Hanna 😀


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>