Morgen gehts los…

Wie der Titel schon verrät, werde ich morgen Deutschland verlassen. Ein Jahr lang habe ich mich vorbereitet, habe geplant, chinesisch gelernt und die Tage gezählt. Und nun ist es so weit. Die Koffer sind gepackt, ich habe Visum und Flugtickets und bin bereit.

Das ganze erscheint mir so unwirklich, aber ich freue mich auch unheimlich darauf. Seltsamerweise bin ich aber noch kaum aufgeregt. Jedenfalls nicht den Umständen entsprechend. Wahrscheinlich werde ich das ganze erst realisieren, wenn ich im Flugzeug sitze. An dieser Stelle möchte ich sowohl an zukünftige Austauschschüler, als auch an alle, die das hier lesen und sich demnächst auf eine Flugreise begeben appellieren. Es bietet sich nicht an einen Tag bevor man fliegt Katastrophenfilme über Flugzeugabstürze anzuschauen! Nur ein Tipp am Rande. Tatsächlich macht mir der Flug eher wenig Sorgen. Ich habe eher ein wenig Angst die Sprache nicht schnell genug zu lernen und im Straßenverkehr überfahren zu werden. Ich habe mir Bilder angesehen und dann war mir klar, dass meine Angst nicht ganz unbegründet ist, wenn man schon in einer deutschen Kleinstadt immer ein bisschen Panik hat, wenn man die Straße überquert. Allerdings überwiegen die Dinge, auf die ich mich jetzt schon sehr freue, wie zum Beispiel auf das chinesische Essen, die Schule, die Schuluniform (Ich glaube, das ist sehr entspannt, wenn man nicht dauernd überlegen muss, was man anzieht), den kalten Winter in Nordchina,(denn in Jiamusi werden es im Januar bis zu -40° und das finde ich sehr spannend), und natürlich auf meine Gastfamilie.

Der nächste Bericht kommt dann aus China. Bis dann!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>