Vorbereitungsseminar 1

Hallo Leute!
Nach etwas längerer Zeit gibt es nun auch wieder etwas von mir zu hören 🙂
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll, da in der letzten Zeit einfach sooooo viel passiert ist .

Zum einen musste ich mein Visum beantragen und auch sonst noch einige Dinge erledigen. Besonders erleichtert war ich, als dann auch endlich mein Visum angekommen ist 🙂 Jetzt wurde mir klar, Südafrika kann kommen. Was ich auf der anderen Seite jedoch erst einmal verdauen musste, war, dass ich auf meinen Flug nur EINMAL 23 kg Gepäck mitnehmen darf. :S Ehrlich gesagt frage ich mich schon jetzt wie ich das bewerkstelligen soll. Eigentlich ist es aber meistens so, dass ich einfach immer viel zu viel einpacke. 🙂 Na ja wird schon kalppen 😀

Zum anderen stand auch unser erstes Vorbereitungsseminar vor der Tür (17.7-22.7). Total aufgeregt machte ich mich dann am 17.7 auf den Weg nach Hann Münden. Meine Vorfreude war enorm und ich war schon unglaublich aufgeregt die anderen Freiwilligen persönlich kennen zu lernen. Am Bahnhof in Hann- Münden traf ich auch schon einige Freiwillige. Zusammen fuhren wir dann zu unserer Jugendherberge, wo wir von unseren sechs Teamern in Empfang genommen und herzlich begrüßt wurden. Dort haben wir dann auch unsere mitgebrachten Geschenke an die anderen Freiwilligen verteilt:) Ich habe einsuuuper tolles afrikanisches Halstuch bekommen, was ich auf jeden Fall mitnehmen nach Südafrika nehmen werde. 😀

Im ersten Vorbereitungsseminar ging es hauptsächlich um das Thema der Entwicklungszusammenarbeit. Hierbei wurden viele Einheiten zum Thema Kultur und interkulturelles Lernen gemacht. Was ich auf jeden Fall sagen kann ist, dass all diese Einheiten wirklich sehr interessant waren und ich viel über diese Thematik erfahren habe.

Zum anderen war es doch alles wirklich sehr anstrengend, sodass ich Mittags immer ein kleines Mittagsschläfchen eingelegt habe ( was ich eigentlich nicht tue) :D. Doch danach ging es wieder mit  Energie und Elan weiter. Was ich besonders toll fand war, dass die Teamer/innen uns schon viele Eindrücke in das Land Südafrika gegeben haben und uns  viel über ihr Jahr dort erzählt und mitgeteilt haben. Natürlich kam während des Seminars auch der Spaß nicht zu kurz. Abends saßen wir immer noch lange zusammen und haben uns angeregt unterhalten und ausgetauscht. Der Redestoff war immer vorhanden. 🙂 Auch während der Einheiten war immer eine sehr relaxte und entspannte Atmosphäre vorhanden. Abends sind wir dann erschöpft und müde ins Bett gefallen. Morgens klingelte dann auch schon um halb acht wieder der Wecker…

Nach anstrengenden und auf jeden Fall schönen und lustigen fünf Tagen, ging es auch wieder am 22.7 nach Hause. Wir verabschiedeten uns herzlich voneinander und machten uns auf den Heimweg. Zu Hause angekommen (20:30 Uhr) wurde ich von meiner Familie herzlich in Empfang genommen. Obwohl ich schon recht müde war lies ich es mir nicht nehmen meiner Familie von meinem Seminar zu erzählen und all die schönen Erfahrungen und Eindrücke revue passieren zu lassen. Auf jeden Fall muss ich sagen, dass mir dieses Seminar einen wirklich tollen und positiven Einblick (den ich sowieso schon hatte) von Südafrika und der Kultur gegeben hat.

Ich freue mich schon riesig all die Leute und jetzt auch Freunde im nächsten Seminar wieder zu sehen und mit ihnen weitere fünf Tage zu verbringen 😀 Ich kann es schon jetzt kaum fassen, dass ich mich in weniger als einem Monat von zu Hause verabschieden werde und mich auf mein kleines Abenteuer nach Südafrika begegeben werde.

Soooo, ich glaube das wars auch schon wieder von mir. Ich werde euch natürlich auch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Bis dann, eure Marie-Therese

P.S Was ich euch noch auf jeden Fall sagen muss ist, dass ich nun doch in einer Gastfamilie wohnen werde. Ich bin mir sicher, dass ich eine wunderschöne Zeit mit ihr verbringen werde und dass sie mir das Leben und die Kultur in Südafrika näher bringen kann. 🙂

 


2 Gedanken zu Vorbereitungsseminar 1

  • Hallo Marie-Therese,
    das liest sich doch wirklich alles gut und hinterlässt bei uns auch ein gutes Gefühl!

    Dann können wir jetzt nur hoffe , dass deine Gastfamilie auch nett ist und dir es bei Ihnen gut gefällt, aber davon gehen wir einfach aus?

    So dann freuen wir uns schon jetzt auf deinen nächsten Beitrag.

    Viele Grüße noch von nebenan

    Elke&Guido

  • Liebe Marie-Thérèse. Wir wünschen dir noch einmal für die kommende Zeit in Südafrika alles, alles Liebe, viele schöne und interessante Erfahrungen, viele nette und liebe Freundschaften, eine ganz, ganz tolle Zeit! Wir sind gespannt auf deine Berichte, ? Lass es dir gut gehen und komme gesund und munter wieder! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>