3 Monate schon – Wow!!

Hey Ihr,

ich kann mich endlich wieder melden, es ist in der Zwischenzeit viel passiert!!

Leider habe ich Probleme mit meinem Laptop und muss den von meinem Bruder benutzen um ins Internet zu gehen, da meiner ständig abstürzt -.- Deshalb kann ich auch gerade kein Portal eröffnen um all meine Bilder hochzuladen, ich ärgere mich wirklich sehr darüber!

Ich bin die letze Zeit länger krank gewesen, und wurde hier extrem mit Medikamenten zugepumpt – die Ärzte meinen es ‚gut‘ hier oder sind sich einfach unsicher, sodass sie einen gleich mehrere Sachen verschreiben – Ich nahm zu wenige Vitamine zu mir, weshalb ich quasi dauernd im drei Wochen takt krank wurde. Ich hoffe das wird sich bald aendern!

Ich war in der Zwischenzeit an vielen Orten innerhalb von Mexiko Stadt und es ist echt atemberaubend was es hier zu bieten gibt! Ich kann es schlecht beschreiben, schaut euch einfach die Fotos an die ich euch beifüge! Ich war ebenfalls im Freizeitpark ‚Six Flags‘ aber leider habe ich dort nicht mein Handy mitgenommen um Fotos zu machen weil ich Klauerei vermeiden wollte… Naechste Woche geht es mit freunden nach Acapulco, direkt im Anschluss nach Chiapas fuer das AFS-Midstay Camp und ich freue mich riesig dort sein zu duerfen und alle AFS´ler wiederzusehen =)

Außerdem habe ich mein erstes Mexikanisches Halloween erlebt und den anschließenden ‚Dia del Muerto‘ (Tag des Todes) am ersten November. Super toll, da es echt ein wenig anders als in Deutschland ist. Halloween wird hier groß gefeiert, mit viiiiel Essen, Familienfeiern und guter Laune – aehnlich wie Sankt Martin in Deutschland. Am ersten November gibt es ebenfalls ein Festessen mit der Familie, mit besonderem Brot (Pan del Muerto), besonderen Blumen und natürlich immer bleibender guter Laune. Hier werden die verstorbenen aus der Familie gut in Erinnerung behalten, es werden sogar ihre Lieblingssongs, teilweise auch von Mariachis gespielt (Musikgruppe die typisch Mexikanische Lieder singt und diese dazu mit bestimmten Instrumenten begleitet). Wirklich alles ganz ganz toll gemacht! Ich bin fasziniert von der Lebensart, Lebenslust, Spontanität und Mentalität der Mexikaner =) Fühle mich sehr wohl hier.

Dazu durfte ich auch schon die ‚andere‘ Seite der Mexikaner kennen lernen. Arme Dörfer, Menschen kaum bekleidet, Häuser aus Pappe, kein Strom, Kaum Wasser und mehr.. Leider hat dieses Land auch echt seine Schattenseiten obwohl es doch so freundlich und lebenslustig wirkt… Ein freund von meinem Bruder wurde angegriffen, weil er sein Handy nicht hergeben wollte. Ich respektiere extrem die „Regeln“ dieses Landes, mir ist bisher nichts passiert und ich werde weiterhin sehr vorsichtig sein.

Zu Meinem Projekt kann ich kaum was neues sagen, weil es einfach das beste Geschenk ist womit man mich hier bereichern konnte. Ich bin sowas von glücklich mit meiner Arbeit, mit meinen Arbeitskollegen, mit den anderen Freiwilligen, die hier arbeiten und den Eltern von den Partienten. Es ist der Wahnsinn, selbst die Kindern sind so super und freuen sich sehr wenn ich ins Krankenhaus komme und Zeit mit ihnen verbringe, das Gefühl ist Unberechenbar! Vor zwei Wochen gab es eine Feier mit allen Partienten und Eltern der Fundation Mark und es war RIIIEESIIG!! So viele Menschen auf einem Haufen, so eine perfekt gelungene Feier, perfektes Programm, super leckeres Essen, viele Spiele und Attraktionen für die Kinder: Wunderbar! Wirklich, es ist eine verdammt gute Sache und den Kindern wird unglaublich viel geholfen.
Diese Woche wurde der Saal der fundación Mark vier Jahre alt, was ebenfalls mit kleinen Geschenken, einer Show und vielen lustigen Spielen gefeiert wurde.

Ah und eine Sache noch die mir einfaellt! Ich lebe hier zwar echt gut und habe alles was ich zum leben brauche.. aber ich habe tatsaechlich ein wenig Kummer und „Heimweh“ nach etwas mehr Ruhe, Waelder, Wasser und Voegel die einen morgens mit ihrem gesang aufwecken …
anstatt vom dauernd bollernden Strassenverkehr aus dem Bett gerissen zu werden, sobald man draussen ist unter staendiger Beobachung zu sein, weil man anders aussieht, angesprochen zu werden, obwohl man schon mit der Koerpersprache verdeutlicht das man nicht angesprochen werden moechte, Briefchen mit nummern oder kuesschen auf die wange zu bekommen, von Komplimenten ueberhaeuft zu werden, sodass man echt schon verrueckt wird, und vieles mehr…
Diese Aufmerksamkeit und Unruhe gefaellt mir hier wirklich gar nicht.. Ich fuehle mich unwohl, wenn ich wie eine Prinzessin behandelt werde, jeder will mir ewas ausgeben, ich darf mir die Haende nicht schmutzig machen oder nichts schweres tragen.. Ich finde das nimmt mir sehr meine Persoehnlichkeit weg, weil ich eben gerne mit anpacke, Leute zum essen einlade, oder mir gerne die Haende schmutzig mache.

Ich fuehle mich somit etwas eingeengt und kann oft nicht handeln wie ich gerne handeln wuerde.. Aber ich sehe auch wie die Maedchen es geniessen so fuersorglich behandelt zu werden und sogar noch mehr verlangen als gegeben wird. Das kann ich wirklich nicht verstehen.. Aber ich akzeptiere es so wie es ist.

Soweit erstmal und vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt meinen Blog zu lesen.

Ich melde mich sobald ich kann!!

Meli


4 Gedanken zu 3 Monate schon - Wow!!

  • Hola Meli,

    macht Spaß und es ist sehr interessant, Dir über Deine Erlebnisse in México zu folgen.

    Adiós!

    Gruß,
    Jonas

  • Hallo Meli,

    jetzt bin ich gestern doch nicht dazu gekommen, dir einen Geburtstagsgruß zu posten. Aber ein Tag später geht ja auch noch 😉 Also alles Gute nachträglich.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Heeey! viiiiielen lieben Dank! =) meine Antwort kommt auch was spaet… wuensch euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und bin schon echt gespannt was sich so getan hat wenn ich wieder komme. Ist ja echt nicht mehr viel.
    Bin auf jeden fall wieder ziemlich motiviert und freue mich auf alle!

    Lieben Gruss und bis bald, Meli

  • Juhu, vielen Dank ! =)

    fuehl mich manchmal was schlecht weil ich es einfach echt nicht schaffe Bilder reinzusetzen.. =(

    wird mein neues Ziel fuer das neue Jahr, habe diese Woche zwei tage frei und werde mich dann mal ransetzen.

    Wuensch dir einen guten Rutsch ins neue Jahr! =)

    Lieben Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>