Der Nationalpark Phu Pha Thoep

Am Montag haben mich Freunde meiner Mutter mit in den großen Nationalpark in Mukdahan genommen.

Da ich im Moment Ferien habe und meine beiden Eltern arbeiten sind, weiß ich nicht so richtig was ich machen soll.

Da war der Park schon eine willkommene Abwechselung. Der Park besteht hauptsächlich aus riesigen Gesteinsformationen, die teilweise wie Pilze aussehen. In Thailand werden fast alle Strecken mit dem Auto und kürzere Strecken mit dem Motorroller zurück gelegt. Deshalb sind Thailänder auch nicht gewöhnt lange Strecken zu laufen. Eigentlich wollten wir zu dem Wasserfall der 2 km entfernt war. Allerdings waren alle schon nach 1 km so müde, dass sie beschlossen haben nur zum nahe gelegenen Aussichtspunkt zu gehen. Da wir am abends dorthin gegangen sind, haben wir dann auch noch den Sonnenuntergang gesehen. Die Aussicht war total schön.

Die Landschaft während des Sonnenuntergangs vom Aussichtspunkt aus.

Im Nationalpark sind viele unterschiedliche Landschaften zu finden. Die Steinformationen sieht man vor allem am Anfang. Gegen Enden wird es flacher.
Im Nationalpark sind viele unterschiedliche Landschaften zu finden. Die Steinformationen sieht man vor allem am Anfang. Gegen Enden wird es flacher.
Ein "Steinpilz"...
Ein „Steinpilz“…

Am 21. November kommt hier der 2. Teil von „Tributen von Panem“ in die Kinos. Ich würde den total gerne sehen, allerdings habe ich die Befürchtung, dass ich sehr, sehr wenig verstehen werde.

Mich wundert allerdings total, dass eine Kinokarte nur 50 Baht, also 1,25 € kostet, in Deutschland allerdings um die 10€. Ich habe mich schon oft gefragt, woran das liegt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>