pasó mucho….es ist viel passiert…2 Monat-Update 🙂

Hallo ihr alle,

 

ich habe grad mal geguckt, am 14.03. war mein letzter Beitrag…. Verdammt, es sind schon mehr als 2 Monate her, dads ich geschrieben habe. Na gut, aber dafür kommt hier jetzt das UltraUpdate für euch 😉 Viel Spaß beim Lesen!! 😀

Die Schule hat nun auch wieder gestartet. Vor Ostern hatten wir allerdings nur 2 Tage Schule, da die Lehrer streiken waren 😀 fanden wir jetzt nicht ganz so schlimm 😉 Am 18.03., Schulanfang, wurden am Morgen die 10 besten Schüler des vergangenden Jahres präsentiert, diese sind dann mit der Nationalfahne und gut gekleidet aufmarschiert. Alle kamen aus den ehemaligen Klassen 6° Química und Contrucciones. Also mein Kurs 🙂

Die 10 besten Schüler des Schuljahres 2012
Die 10 besten Schüler des Schuljahres 2012

 

Carlos, mein bester Kumpel hier, und ich haben die nächsten Tage ein T-Shirt gestaltet. Häfte die deutsche Flagge, hälfte die argentinische. Mein Herz ist ja Deutsch, also die Hälfte mit der deutschen Flagge, er genau umgekehrt 😀

:D
😀

 

Wir hatten so bis ca. Mitte April keine Lehrerinnen für Mineralogía (Gesteinskunde) und Química Inorganica. Heißt wir hatten an 2 Tagen morgens immer um 9.10 Schulschluss 🙂

 

Dann, am Wochenende vor Ostern, haben wir mit AFS Schokoalden-Ostereier gemacht. In den Zwischenzeiten, bis die Schokolade hart war, haben wir Energizer gemacht 😀

Hier mal das Ergebnis unserer Schokoladen-Eier:

Oben sieht man die, die ich gemacht habe unten alle von Afs die dabei waren
Oben sieht man die, die ich gemacht habe
unten alle von Afs die dabei waren

 

Dann hatten wir Englischunterricht. Nichts besonderes denkt man. Naja. Als eine Klassenmakeradin meinte, das 2 Austauschschüler in der Klasse sind, einer aus Deutschland und eine aus Ungarn, fragte sie mich auf einmal auf Deutsch, ob ich der jenige sei, der aus Deutschland kommt. Ich war erstmal total verdutz, weil sie mich das auf Deutsch gefragt habe. Es waren erstmal so 15 Sekunden schwiegende Stille bis dann ein „Ähh…..ja“ von mir kam. Am Ende stellte sich heraus, das sie 10 Jahre im Deutschinstitut hier in San Juan gearbeitet hat, und mit dem 2 Mal in Deutschland war. Dann haben wir erstmal ein bisschen auf Deutsch geredet. Am Ende haben Anna und ich die Aufgabe bekommen, unsere Länder zu präsentieren.

 

Am Karfreitag bin ich dann mit Oki zu der Finca einer seiner Freunde gefahren. Haben dann mit Schlafsäcken draußen unter freiem Himmel gepennt. Das war cool 😀

 

Eine Karte von San Juan, die ich nach 8 Monaten gefunden habe :D
Eine Karte von San Juan, die ich nach 8 Monaten gefunden habe 😀
Tim an der Telefonzelle: Ein Osterüberraschugsanruf nach Deutschland :D
Tim an der Telefonzelle: Ein Osterüberraschugsanruf nach Deutschland 😀

 

Immer am Ostersamstag, in der Nacht zum Ostersonntag, veranstaltet die Kirche eine Messe auf einem Berg hier in Zonda (30 min von dem Centro). Einige meiner Klassenkameraden sind da hin, und da ich wundervolle Bilder vom vergangenem Jahr gesehen habe wollte ich auch unbedingt da rauf. Der Weg war zwar nur 4km lang, allerdings mussten wir dabei 800 Höhenmeter überwinden. Ergebniss: nach 3 Stunden kamen wir erschöpft oben an. Dann unsere Freunde und Klassenkameraden gesucht und gefunden, Zelt aufgebaut, etwas gegessen und bis zum Morgen schlafen gelegt. Am Morgen dann aufgestanden, eigentlich um den schönen Sonnenaufgang zu sehen. Fehlanzeige. Denn es regnete und der Berggipfel war in einer Wolke. Verdammt. Haben dann noch gewartet bis die Wolke weg war. Dann alles eingepackt und mit dem Abstieg begonnen. Auch 3 Stunden.

Dann zu hause angekommen und erstmal geduscht und dann eine laaaaange Siesta gemacht.

oben: nach ca 5 Minuten weg unten: fast ganz oben
oben: nach ca 5 Minuten weg
unten: fast ganz oben
oben: nur noch 10 Minuten :D unten: San Juan bei Nacht von dem Berg
oben: nur noch 10 Minuten 😀
unten: San Juan bei Nacht von dem Berg
oben: in der Nacht.....in der Wolke, alles ist nass unten: ich am Morgen vor dem Abstieg mit Blick über Zonda
oben: in der Nacht…..in der Wolke, alles ist nass
unten: ich am Morgen vor dem Abstieg mit Blick über Zonda
oben: unsere Truppe: Leute aus Química, Contrucciones und andere Freunde unten: 2 Cousins von Carlos, ich und Carlos (am Morgen-->das Bild danach ;) )
oben: unsere Truppe: Leute aus Química, Contrucciones und andere Freunde
unten: 2 Cousins von Carlos, ich und Carlos (am Morgen–>das Bild danach 😉 )

 

Dann kam auch schon der Tag für die Präsentation über Deutschland. Ich habe nochmal für meinen Kurs ein Apfelkuchen gebacken, ist mir diesmal super gut gelungen 😀 Leider wurde ich aber nicht fertig, also mache ich das nächste mal weiter.

 

Dann haben wir uns im Haus von Paloma, Belgien, getroffen, nette Merienda gemacht 🙂

 

Mein Afs-Betreuer hat mich dann zu einem Volleyballspiel eingeladen. Das Team aus San Juan gegen eins aus Buenos Aires. Diese beiden Teams sind die besten aus ganz Argentinien und dieses Speil ging um sowas wie der DFB-Pokal im dt. Fußball, nur eben im Volleyball und in Argentinien. Am Ende hat das Team aus San Juan mit 3:2 gewonnen 😀

 

Am 12.04. fand dann die „Cabalgate de la Difunta Correa“ statt. Dies ist eine Veranstaltung der Gauchos aus San Juan. Einer Geschichte nach ist eine Frau mit ihrem Neugeborenem aus ihrem Dorf durch die Wüste gezogen um ihren von spanischen Soldaten im Bürgerkrieg verschleppten Mann zu suchen. Alledings verdurstete sie auf dem Weg. Gauchos fanden die tote Mutter, mit dem noch lebendem Neugeborenen, das saugend an der Brust der Mutter lag (http://de.wikipedia.org/wiki/Difunta_Correa). Um dies zu verehren ziehen jährlich hunderte Gauchos dort hin. Wir sind dort, wo sie ihre Reise begonnen haben (im Centro), mit Afs hingegangen. Dort wurden wir kurz interviewt. Aster und ich im Live interview 🙂

Bei der offiziellen Eröffnung am Abend vorher im Theater
Bei der offiziellen Eröffnung am Abend vorher im Theater

 

In Microbiología haben wir dann Bakterien gezüchtet und diese mit dem Mikroskop betrachtet 🙂 Hier mal ein Foto und ein Video 🙂

meine Bakterien :D
meine Bakterien 😀

Leider kein Video…zu groß zum hochladen :/

 

Dann gab es wieder ein Familien-Mittagessen von Afs. Wir haben viel gemacht, und auch viel gelacht 😀 Es gab eine Talentshow, dort musste jeder etwas vorführen…

Die Afs-Truppe aus San Juan: Austauschschüler und baldige :)
Die Afs-Truppe aus San Juan: Austauschschüler und baldige 🙂

 

 

Vom 02. bis zum 12.05. gab es soetwas wie ein Stadfest hier, heißt es waren Stände aufgebaut. Dort wurden Sachen verkauft, die typisch für San Juan, oder auch Argentinien sind. Ich kann jetzt leider nicht sagen was genau sie dort verkauft haben, denn ich habe dort schon kleine Einkäufe für meine Familie in Deutschland gemacht 😉

 

Am ersten Wochenende im Mai haben wir Austauschschüler uns dann im Haus von Jess getroffen, gemütlich gegessen, Spaß gehabt, erzählt.

Oben: Aster, Benedetta, ich, Paloma, der Bruder von Jess Mitte: Anna (Ungarn), Alessia, Jess, Ailen und Mika (Schwestern von Jess), Diana (USA) Unten: Nook, Maria, ein anderer Bruder von Jess
Oben:
Aster, Benedetta, ich, Paloma, der Bruder von Jess
Mitte:
Anna (Ungarn), Alessia, Jess, Ailen und Mika (Schwestern von Jess), Diana (USA)
Unten:
Nook, Maria, ein anderer Bruder von Jess

 

Am 06.05. wurde wir Austauschschüler von dem „Canal 8“ (ein Kanal im TV aus San Juan) zum Interview geladen. Uns allen wurden dann ein paar Fragen gestellt 🙂

Eigentlich sollte ich auch das Video per DVD schon haben, aber gut. Wenn ich es habe, bekommt ihr es hier nachträglich rein 😀

Wenn man Langweile im Labor hat und ne leere Schublade findet :D
Wenn man Langweile im Labor hat und ne leere Schublade findet 😀

Am selben Tag hatte auch Caro, meine Gastschwester geburtstag 🙂 14 Jahre ist sie geworden. Während des Mittagessens kam dann kurz der Laptop auf den Tisch, und meine Familie aus Deustchland hat dabei zugesehen, wie sie das Paket für sie ausgepackt hat 😀 Süßen und Nagelläcke 🙂

 

Mit der Lehrerin vom Fach „Projecto“ ging es dann am Mittwoch zu INTA (Instituto Nacional de Tecnología Agropecuaria [=Nacionales Institut für landwirtschaftliche Technologie]). Denn im Unterricht machen wir grade Projekte in Kleingruppen, und meine Gruppe ist mit der Lehrerin dort hin, um Sachen nachzuforschen. Bzw. um eine Frau etwas zu fragen. Leider war diese Frau aber nicht anzutreffen. Also haben wir uns ein bisschen umgesehen. Es war ein schöner Nachmittag, den wir mit Gebäckstücken und Mate im Park beendet haben 🙂

Eine Woche vorher: Beim Herstellen eines Indikators
Eine Woche vorher: Beim Herstellen eines Indikators

 

Meine Freundesgruppe in der Klasse hat jetzt angefangen Mate zu trinken 🙂 Wir haben Geld zusammengelegt und kaufen jetzt immer Yerba (den „Tee“) und Zucker 🙂 Super lecker 😀

Oben: Ich beim Mate trinken :) Unten: Meine Freundesgruppe in der Klasse :)
Oben: Ich beim Mate trinken 🙂
Unten: Meine Freundesgruppe in der Klasse 🙂

 

Dann, am 10.05. hat Caro ihren Geburtstag mit ihren Freundinnen gefeiert. Ich habe während dessen meine ganzen Sachen gepackt, denn am Samstag, 11.05., habe ich meine Familie gewechselt. Warum? Aus allerlei Gründen.

Jedenfalls hat mich Sebastián, mein Afs-Betreuer am Samtsag nach dem Frühstück um 11 abgeholt und mich zu meiner „neuen alten“ Familie gebracht. „Neu alt“ 😀 jajaj Erinnert ihr euch noch, das kurz vor Abflug meien eigentliche Gastfamilie abgesagt hat, weil die Mutter erkrankt war? Seit längerer Zeit geht es ihr jetzt wieder gut und sie nehmen mich jetzt für meine restlichen 3 Monate auf 😀

Ich wurde hier super herzlich enpfangen, und mein neuer Bruder hat auch mir auch gleich dabei geholfen meine Koffer auszupacken 😀 Am Sonntag gab es dann Asado :3 suuuuuper lecker!!

Die folgenden Tage (letzte Woche) wurde ich dann immer abgeholt von der Schule, denn ich wohne jetzt nicht mehr 3 Blogs hinter der Schule. Ich wohne jetzt ca 8 min mit dem Auto oder 20-30 mit dem Bus. Ab und zu werde ich auch mit dem Motorrad abgeholt, denn meine Familia hat eins 😀

 

Gestern (Samstag) hat sich mein Kur/meine Klasse getroffen, um die Klassenflagge für die Abschlussfahrt zu gestalten. Wir hatten viel Spaß, haben viel geredet und gelacht 😀

Unten: Die Flagge gestern Abend Oben: Heute :)
Unten: Die Flagge gestern Abend
Oben: Heute 🙂
Ich mit einigen meiner Klassenkameraden beim malen :D (alle sagen, ich sehe so viel älter aus in diesem Bild, stimmt das?)
Ich mit einigen meiner Klassenkameraden beim malen 😀
(alle sagen, ich sehe so viel älter aus in diesem Bild, stimmt das?)

 

Und zum Schluss muss ich nochmal anmerken, was euch warscheinlich freuen wird, mich eher weniger:

Es ist kalt! Der Winter kommt 🙁 Jetzt gerade ist es warm, mit 18 Grad. Aber Morgen Früh werde ich mir mieder den Ar*** abfrieren bei nur 6° 😮

 

 

So, das wars auch schon wieder von mir 🙂 2 Monate kurz, aber fein beschrieben 🙂

Ich hoffe, das ich nach dem nächsten Monat, nicht Monaten, mich wieder melden werde 🙂 Momentan ist hier in meiner Familie ja alles wieder neu, deswegen gibt es viel zu erfahren 😀

 

Bis zum nächsten Mal!!

Euer Tim 🙂


5 Gedanken zu pasó mucho....es ist viel passiert...2 Monat-Update :)

  • Hallo Tim,

    schön wieder etwas von dir zu lesen. Die T-Shirts sind wirklich sehr cool, eine tolle Idee, bestimmt nachahmenswert. Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Zeit in deiner neuen/alten Gastfamilie.

    Viele Grüße
    Angelika Seefried

  • Hallo Tim,

    mit dem älter aussehen könnte stimmen?! Aber dies können wir hier erst in 3 Monaten prüfen.
    Hoffe du wirst noch viele schöne Erlebnisse mit deiner „neunen alten“ Familie haben.
    Nicht Traurig sein. Bei uns war lange Winter und kein Sommer in Sicht , und den hattest du schon….

    Viele liebe Grüße
    Die von nicht ganz Vorne

  • che! ich bin in die Foto o como carajo se dice jajaja quiero los derechos de publicacion de mi imagen jajaj lindo el blog, entiendo una palabra cada 8 pero es reeee lindo 🙂

  • Hola Tim,
    muchos saludos de europa,
    me encantan tus fotos y me parece que lo estas pasando muy bien.
    Yo me fui a argentina con AFS pero volvio a mi vida alemana.
    Te deseo que lo pases buenisismo
    siempre me gusta si hay intercambio entre alemania y argentina.
    Muchos saludos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>