Lettischer Herbst

Die Gauja mit Nationalpark vom Turm der Burg Turaida

Hallo Leute!

Nun ist es bereits Oktober und wie ich höre, ist in Deutschland der Herbst auch schon im Anlauf. Anders in Lettland. Alles, was Laub hat, ist jetzt gelb, rot, das Grün verschwindet immer mehr. Die Tagestemperaturen dazu liegen bei keinen 15 Grad Celsius. Wir hatten auch schon einen Tag, der sich komplett unter zehn Grad abspielte. Das heißt, ich fühle mich nicht, als würde der Herbst kommen, hier fühle ich schon den Winter kommen! Naja, ganz so schlimm ist es vielleicht nicht, denn die Bäume haben ja immer noch ihr Blätterkleid, aber meine Gastmutter meinte trotzdem, Ende Oktober könnte schon der erste Schnee fallen… (!!!) Irgendwie geht das hier schneller als in Leipzig…

Aber zurück zum Herbst. Der kommt hier echt herbstlich auch mit Wolken und Regen, die in einem unschlagbaren Duo bis gestern die ganze letzte Woche ausgefüllt haben. Während ich diese Zeilen schreibe jedoch scheint vor meinem Fenster die Sonne, füllt mein Zimmer durch ihre streichelnden Strahlen mit Leben und verwandelt die gestern noch so regennassen Bäume vor meinen Augen zu hellgelben Boten eines erschöpften Sommers. Ach! Da möchte man gleich poetisch werden!

Gestern habe ich mit meiner Gastfamilie die Burgruine Turaida bei Sigulda besucht, vor allem im Herbst eine sehr beliebte Tourismusattraktion. Der „goldene Herbst von Sigulda“ kommt hier nämlich selbst bei Wolken und Regen (die da noch das Wetter bestimmten) vollendet zur Geltung. Vom Turm der Ruine aus überblickt man das Tal, durch das die Gauja, einer der größten lettischen Flüsse, fließt, und bis zum Horizont (oder zum nächsten Hügel) erstreckt sich ein Wald, der Gauja-Nationalpark. Klar, dass solch ein Anblick in diesen Tagen besonders wirkt. Rot und Gelb und Grün (s. Bild) wechselten sich ab, und selbst der wolkenbehangene Himmel konnte die Farben nicht vom Demonstrieren ihrer Leuchtkraft abbringen. Wundervoll! Für alle, die mal Lettland besuchen wollen, ein Tip. Der Herbst in Sigulda, vor allem auf Turaida.

Das war’s dann aber auch schon wieder von mir, nur ein kleiner Artikel über eine Perle der lettischen Natur, die mich sehr beeindruckt hat.

Herzliche Grüße aus Lettland,

Felix


2 Gedanken zu Lettischer Herbst

  • Hej,
    Haha, hier in Polen ist es genauso. Kalt, kaelter am kaeltesten, dabei haben wir erst Oktober. Heute kommt mir das Wetter vor, wie im tiefsten November: Regen (den ganzen Tag) und es sind gerade mal 9 Grad (das war mittags, jetzt sind es vielleicht fuenf).
    Ich glaube aber, dass das in Lettland noch mehr ausgepraegt ist, weil das weiter noerdlich liegt. Was solls.
    Viele Gruesse, Josefine

  • Hallo Felix!
    Ich war vor zwei Jahren auch in Lettland und ich muss dir zustimmen das gerade Turaida ein super toller Ausflugsort ist.
    Laut der Internetseite von AFS Lv wohnst du in Inchukalns. Meine Gastgroßeltern wohnen im selben Ort.

    Ich wünsche dir noch eine super tolle Zeit in Lettland. 🙂
    Genieße die Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>