Einkaufen – oder die kleinen Tücken des Alltags 🙂

Wenn ihr wissen wollt, wieso es in Ungarn auch eine 19. Klasse gibt und aber keine Stratiatellamouse im Supermarkt, dann solltet ihr genau hier weiterlesen.

Denn bisher habe ich einen nicht geringen Teil meines Austauschjahres auch damit verbracht, diese kleinen Tücken des Alltags zu meistern.

Einkaufen in einem Supermarkt ist eigentlich gar nicht so schwer,

auch nicht, wenn man die Sprache nicht versteht,

es ist sogar nicht schwer, wenn man nicht so genau weiß, was man eigentlich gekauft hat.

Aber es ist verdammt schwer, wenn man etwas bestimmtes sucht. Nur so zum Beispiel: Stratiatellamouse.

Dieses unglaubliche Glück hatte ich erst kürzlich.

Ich ging zum Supermarkt (5 Minuten), ich ging zu den Fertigprodukten (5 Minuten), ich suchte die Backartikel (15 Minuten), ich versuchte mein Glück bei den Süßigkeiten (15 Minuten), ich ging nocheinmal durch die Süßwarenabteilung (10 Minuten), ich begann zu fluchen (nur kurz!), ich sah das Regal mit dem Schokomouse (2 Minuten, JUHU), ich stellte fest, dass es keine Stratiatellamouse gibt (tiefe Depression).

Daraufhin habe ich, dann Kekse gekauft!

Ja, so kann´s gehen. Viel verwirrter war ich, als ich einen Jungen an meiner Schule fragte, in welche Klasse er ginge.

Seine Antwort: „Tizenkilenc.“ – Das heißt 19.

Erst zu Hause habe ich endlich verstanden, dass er mir sein ALTER und nicht seine KLASSE verraten hat. Wahrscheinlich habe ich diese beiden Fragen einfach verwechselt….

Aber die größte Herausforderung ist im Allgemeinen der Name. Leichte Namen sind Peter, Martin, Barbara, Monika.

Schwere Namen sind Rika (worin ich Erika gehört habe), Ponka (Bronka, Blonka,….-aber jetzt kann ich´s!) und noch weitere nette, ungarische Namen. Mein einziger Trost, Alice ist für viele genauso schwer :).

Tja, dass solls für heute gewesen sein.

Liebe Grüße eure Alice

PS: Die KEKSE waren aber gut. 😀

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>