Yay, ich bin da 😀

Am Mittwochmorgen gings endlich los. Morgens um fuenf kam das Taxi, um mich nach Frankfurt an den Flughafen zu bringen.

Am Flughafen angekommen, habe ich die AFS-Leute ziemlich schnell gefunden. Da war ich dann umgeben von lauter mehr oder weniger gluecklichen, wild um sich fotografierenden Familien und hab gewartet – von den letzten 72 Stunden hab ich bestimmt 36 mit Warten verbracht :D– bis es endlich los ging. Zuerst haben wir Namensschilder bekommen, dann hiess es Tschuess sagen. Eine Mutter von einem Jungen der mitgeflogen ist hat gesagt, sie wuenscht mir stellvertretend fuer meine Familie noch mal viel Spass und einen guten Flug.

Dann sind wir in Richtung Einchecken gegangen und haben – welch Wunder :)– wieder gewartet. Bis zum Flug mussten wir durch die ueblichen Kontrollen und warten, warten, warten – genaug Zeit also, um darueber nachzudenken, was man grade macht und ob man nicht doch lieber hier bleiben moechte :D ! Die Vorfreude war dann aber letztlich doch groesser und so sind alle mit ins Flugzeug gestiegen, das riesengross war. Die Turbinen alleine waren schon so gross, dass sie nie in mein Zimmer gepasst haetten.

Der Flug ging 10 Stunden und ich hab ihn grossteils mit Filme anschauen verbracht – was lustig war, weil die Filme alle gerade noch im Kino laufen, bzw. gerade wieder raus sind. Nach dem Landen mussten wir wieder ewig an der Passkontrolle warten, dafuer waren unsere Koffer aber schon da und am Zoll gings ziemlich schnell :) .

Dann wurde unsere Gruppe immer kleiner, aber dafuer mit Italienern und Oesterreichern gemischt. Als dann alle soweit versorgt waren, haben sie uns in ein Hotel gebracht wo wir nochmal 2 Stunden gewartet haben, weil die Japaner und Thailaender noch nicht da waren, aber das war nicht so schlimm weil ich meinen Gastbruder aus Chile kennen gelernt habe :D . Der ist wirklich nett – es sei denn, er zieht einen beim Monopoly spielen ab, aber dazu spaeter :) .

So gegen 7:00 pm Ortszeit (was zu Hause zwei Uhr nachts ist  :() sind wir wieder in den Bus gestiegen und 5 Stunden nach Dallas in ein Hotel gefahren. Im Hotel konnten wir dann zum Glueck ziemlich bald ins Bett.

Am Morgen haben wir das Fruehstueck verpasst und sassen deshalb noch ewig rum, um auf das Mittagessen – zu warten :D . Danach ging das Orientation Camp los, was ein bisschen langweilig war, weil wir das alles schon in Deutschland gehoert haben. Aber doppelt haelt besser, richtig? Und eigentlich waren auch nur die Tehmen langweilig, denn unsere Leiterin war total suess und lustig. Mich hat total fasziniert, dass sie jedem sagen konnte, warum die Gastfamilie sich ausgerechnet den jeweiligen Schueler ausgesucht hat. Am Abend sind wir dann beim Mexikaner essen gegangen. Das Essen war ziemlich gut, aber ich glaub die Asiaten haben es nicht so gerne gehabt. Aber sie haben alles tapfer probiert, und das hat mich ziemlich beeindruckt :D ! Dann haben wir noch einen Film angeschaut von den letzten Gastschuelern.

Gestern hatten wir nach dem Fruehstueck, bei dem es so ziemlich alles gab, noch mal Orientation Camp. Dabei hab ich nen netten Spitznamen bekommen, weil ich wohl etwas gelangweilt aussah als es um Geld, Steuern und aehnliches ging. Dann gab es Mittagessen und dann sollten wir noch 1 Stunde auf die Familien warten! Das war fuer mich die reinste Hoelle, weil ich, obwohl ich die ganzen letzten Wochen eigentlich gar nicht oder nur wenig aufgeregt war, gestern nicht mehr still stehen konnte vor Aufregung – die war  aber ziemlich um sonst: Als meine Gastmama kam, hab ich festgestellt, dass sie voll lieb ist.

Zu Hause angekommen, hab ich dann auch meinen Gastvater kennen gelernt und mich wieder mal auf den ersten Blick in eine Katze verliebt. Pokey is sooo suess :D . Am Abend haben wir dann wie gesagt noch Monopoly gespielt aber ich hatte nicht wiklich Ahnung, also hab ich immer verloren :) .

Mal schauen wie die naechsten Tage sein werden.

Bis dahin viel Spass euch allen wo immer ihr auch gerade seid 😀


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>