1. Blogeintrag Ina-Paraguay

Also, ich bin jetzt schon den 4. Tag in Paraguay und den 3. richtigen Tag in meiner Gastfamilie.

Meine Familie ist wirklich total nett. Adrianna welche ich Mary nenne, bemüht sich wirklich, mir spanisch beizubringen und Nahima meine „schestet“ brabbelt fröhlich vor sich hin und es scheint ihr egal zu sein, das ich eigentlich nichts von dem, was sie mir erzählt verstehe. Meinen „Vater“ Alvaro konnte ich leider noch nicht kennen lernen, weil er noch mit einer Expo zu tun hat. Aber voraussichtlich morgen werde ich ihn kennenlernen und kann dann auch (endlich) meine Gastgeschenke verteilen. Ich bin wirklich gespannt, wie sie ankommen.

Mit meinem Spanisch bin ich wirklich nicht gut dran. Ich verstehe kaum etwas, manchmal auch gar nichts, aber ich bemühe mich, habe mir schon Vokabeln aufgeschrieben und versuche sie so gut es geht zu lernen… bisher ohne viel Erfolg, aber ich hoffe, dass das noch kommt.

Gestern an meinem ersten richtigen Tag hier in meiner Familie sind wir auch gleich zu Oma und Opa gefahren, soweit ich das verstanden habe väterlicherseits (davor habe ich aber erstmal die Kirche sausen lassen, weil ich die erste Nacht ausschlafen wollte). Dort waren alle sehr nett, meine Oma hat mir ihre Hunde und den Vogel gezeigt, hat mich von den Früchten eines Baumes, den ich nicht kenne, probieren lassen und mir ihre… ich weiß es nicht… Enkelin (?) vorgestellt. Diese war auch sehr bemüht sich verständlich zu machen und wir haben uns ein bisschen in einem Kauderwelsch aus Spanisch und Englisch unterhalten. Sie ist wirklich ein nettes Mädchen. Irgendwie lustig.

Nachdem mir alles gezeigt wurde haben wir gegessen: Spaghetti mit Eier-Fleischsoße und einer „sin carne“, weil Mary auch Vegetarierin ist. (Mann, was habe ich doch ein Glück.) Das Essen war wirklich lecker und zum Nachtisch gab es einen Kuchen (von dem ich nicht viel gegessen habe) und Erdbeeren…mmmmh… Als ich dann geäußert habe, dass ich „frutas“ wirklich mag, wurde mir noch ein Teller mit Birnen und Orangen hingestellt. (Orange-> Naranja, eine der wenigen Vokabeln, die ich kann). Sehr lecker!!!

Nach dem Essen wurde ich von Nahima und ihrer Freundin entführt. Sie haben munter auf mich eingequatscht, haben mir (glaube ich) erklärt, dass sie den großen Hund nicht mögen und ich nur den kleinen streicheln soll, haben mit mir über Farben gefachsimpelt (roja, verde, blanko, gris, negro, azur…) und haben mir am Ende noch ein (recht einfaches) Fangspiel beigebracht. Alles in einem wurde es nicht langweilig und es war ein schöner Besuch.

Ach ja und ich habe Herum endlich kennengelernt. Er scheint ganz nett zu sein, aber er hat nicht viel mit mir geredet, weil ich kein Spanisch kann, soviel habe ich verstanden. Bei ihm hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, als würde er mich auslachen 😀 Aber am Ende wurde ich von ihm und dem Mädchen gefeiert, weil ich Justin Biber nicht mag, die Kulturen sind doch nicht so verschieden 🙂

Wieder zu Hause habe ich Mary Fotos von meinem deutschen Zuhause gezeigt. Ich habe es auf Spanisch versucht zu erklären, aber das war wirklich schwer.

Später am Abend, als Nahima´s Freundin abgeholt wurde, haben wir uns alle vor dem Fernseher versammelt, haben die Schlümpfe auf Englisch mit spanischem Untertitel geschaut und mir wurde von Nahima erklärt, welcher Schlupf wie heißt. Irgendwann habe ich dann mein Buch von oben geholt und habe mit Mary ein paar Vokabeln für mich aufgeschrieben.

Danach ging es schon Schlafen. Nahima wollte unbedingt mit bei mir im Bett schlafen und ich hatte nichts dagegen. Sie ist wirklich süß, bevor wir eingeschlafen sind hat sie mir erstmal vorgemacht, wie ihre Eltern denn schliefen, mit Schnarchgeräuschen :).

Im Halbschlaf habe ich aber noch mitbekommen, wie Mary Nahima wieder geholt und zu sich ins Bett gebracht hat.

So, momentan sitze ich auf meinem Bett, Mary und Nahima sind noch nicht wach, aber ich habe die Aufräumhilfe kennen gelernt. Hui, Alvaro ist grade gekommen!!!

Ich werde ihn mal begrüßen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>