Wenn die Wehmut kommt…

Hallo, ich bin Felix und verbringe das nächste Schuljahr mit AFS in Lettland!

Huh! Noch fünf Wochen und noch keine Gastfamilie. Ich kann kein Wort Lettisch. Bin erst beim Überlegen, was ich mitnehmen soll. Und dabei fahren wir in zwei Wochen in den Urlaub! (Da muss alles mit, weil ich von dort aus ziemlich direkt nach Frankfurt und von dort nach Riga fliegen werde!)

Freunde verabschieden, alles Mögliche und Unmögliche kaufen, Gastgeschenkmöglichkeiten im Kopf herumwälzen, und langsam kommt auch die Wehmut auf. Sehr seltsam: Freunde für ein langes Jahr verabschieden, einigen ein schönes Abitur wünschen, die jetzt noch in der elften Klasse sind. Morgen letzter Schultag, die letzte Gelegenheit, den meisten meiner Klassenkameraden „Auf Wiedersehen“ zu sagen, vielleicht das letzte Mal, dass ich mit einigen von ihnen rede… schon komisch. Doch tief in mir bin ich ruhiger als vor einem Jahr, als es nur darum ging, sich über die Sommerferien zu verabschieden. Vielleicht ist es gerade das, dass ich weiß, dieser Abschied ist entschiedener, wird gewichtiger, wird endgültiger. Ein Jahr ist eine lange Zeit…

Naja, eigentlich wollte ich gar nicht so sehr „laut“ denken, sondern nur mal Hallo zum Blog sagen, mich kurz vorstellen und einen ersten Eintrag verfassen. Ich hoffe, ich komme in Lettland öfter mal dazu, zu schreiben, über alles, was ich so erlebe. Puh! Das wird echt spannend!

Gruß aus Leipzig,

Felix Jueterbock


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>