AFS RUTA MAYA 2012

Vom 11.-23. Mai nahm ich an der von AFS Mexico organisierten RUTA MAYA teil, einer Reise durch den wirklich interessanten Teil der Ausgrabungen und Strände Mexikos!

Ich hatte mich Monate auf diese Reise gefreut, weil ich irgendwie das Gefühl hatte, wenn ich Mexiko verlasse ohne diese wichtigen Touristenorte zu besuchen, habe ich Mexiko nicht wirklich kennengelernt. Außerdem wollte ich mal wieder raus hier aus dem Alltag, was neues sehen und erleben, ein bisschen Strand und Sonne, die bekannten Ausgrabungen sehen und einfach reisen!

Und da Bilder ja bekanntlich mehr sagen als 1000 Worte, lasse ich für diesen Blog-Eintrag einfach mal die Bilder sprechen:

1. Tag: Mexiko-City (Templo Mayor, die schwimmenden Gärten von Xochimilco)

 

 

 

2.Tag: Teotihuacan, Villahermosa

3.Tag: Playa, Campeche

 

Tag 4:  Flamingos Celestún, Mérida

Tag 5: Baden in Cenoten, Hacienda, TuriBus Mérida

 

 

Tag 6: Chichen Itza, Cancun, Playa del Carmen

Tag 7: im Freizeit-, Bade-, Tier-, Erlebnispark Xcaret

Tag 8: Tulum, Lagunen, Fahrt nach Palenque

Tag 9: Palenque, Cascadas de agua azul, San Cristobal de las Casas

Tag 10: San Cristobal de las Casas

Tag 11: Canon de Sumidero, Tuxtla

 

Von dort aus ging es noch nach Oaxaca, wo wir allerdings nichts besonderes mehr gemacht haben. Nach 13 Tagen reisen und vielen Buskilometern kamen wir am 23.05. morgens wieder in Mexiko-City an!

Eine vollkommen gute Reise, auch wenn zu viel Zeit im Bus und zu wenig Zeit war, um manche Orte zu sehen. Dennoch machen die wunderschönen Eindrücke, die man gewonnen hat, alles wieder gut. Manchmal war es etwas seltsam, wenn z.B. die Busse plötzlich nicht mehr gefunden wurden und wir deshalb nicht weiterfahren konnten oder man uns eine Stunde im Regen durch Campeche zum Essen laufen ließ, weil keiner daran dachte, dass es ja auch einen 5-Minutenweg gibt- aber das ist eben Mexiko 😉

Das Wetter war schlechter als erwartet, ich hatte ja einfach mal nur kurze Sachen mitgenommen, in Teotihuacan und San Cristobal aber sehr gefroren. Außerdem hat es sehr viele Tage geregnet. Trotz fehlender Sonne, war es in fast allen Orten sonst super warm und einem lief der Schweiß einfach nur so runter. Und ich glaube, dass es ziemlich gut war, dass die Sonne nicht so knallte, denn sonst hätten sich viele wahrscheinlich ziemlich arg verbrannt 🙂

Alles in allem kann ich diese Reise wirklich nur total empfehlen!!! Sehr beeindruckende Orte und man sieht einfach mega viel in den paar Tagen!

Eine kleine Anmerkung: man sollte wirklich auf seine Taschen aufpassen. Ich hatte ein kleines wenig Pech auf dieser Reise, verlor aus eigener Dummheit mein Handy, was jetzt weniger schlimm war, aber im Centrum von Oaxaca wurde mir dann am letzten Tag der Reise mein Portemonaie aus geschlossener Tasche entwendet, was ich leider erst später bemerkte. Schade ums Geld, aber wirklich Probleme macht es, wenn das Visum abhanden kommt, denn ohne das, kommt man nicht wieder aus Mexiko raus und es ist nicht sehr spaßig alles neu zu beantragen… es bleibt also noch spannend für mich, ob ich mein jetzt neu beantragtes Visum, bis zu meinem Rückflug am 20.Juli bekomme…


2 Gedanken zu AFS RUTA MAYA 2012

  • Eine sehr schöne Bilderreise durch das Land. Da muss man einfach neidisch werden.
    Nun drücken wir dir die Daumen, damit du dein Visum auch rechtzeitig bekommst.

  • Hola Carina 🙂

    Ich werde auch bald ein Jahr in Mexiko verbringen und in dem selben Projekt arbeiten. Hört sich alles sehr schön an, was du schreibst 🙂
    Ich wollte dich mal fragen ob ich evtl. ne Mailadresse oder ähnlihes von dir bekommen könnte, ich hab noch ein paar Fragen 🙂 oder auch sehr gern von Vanessa, da sie in der selben Gastfamilie ist wie ich 🙂

    LG

    Clara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>