Seit einer Woche in Brasilien 🙂

Ich bin jetzt seit etwa einer Woche hier in Brasilien, in der Stadt Campo Grande, der Hauptstadt des Staates Mato Grosso do Sul. Die Stadt sieht sehr südländisch aus. Es gibt viele Einfamilienhäuser und nur wenige Hochhäuser. Und es ist sehr grün. In den letzten Tagen war es sehr, sehr kalt. Hier in Brasilien ist ja gerade Winter.

So gefroren habe ich selten. Es gibt keine Heizung und man kann auch nicht warm duschen. Ich trug fünf Paar Socken, drei Oberteile und einen Pullover und habe trotzdem gefroren! Also keine soll behaupten, in Brasilien sei es immer nur warm. Jetzt ist das Wetter zum Glück aber wieder besser. Ich wohne mit meiner Familie weit entfernt vom Stadtzentrum und werde daher mit dem Auto zur Schule gebracht.

Um sieben Uhr morgens beginnt der Unterricht und so um 12 Uhr bin ich dann wieder zu Hause, denn wir haben nur fünf Stunden jeden Tag. Die Schule macht Spass, obwohl ich nicht gerade viel verstehe. Aber Lehrer und Schüler sind sehr nett und hilfsbereit. Am Nachmittag ist nicht so viel los. Die Erwachsenen arbeiten oder gucken fern. Das Essen ist ganz in Ordnung. Es gibt wirklich jeden Tag Reis und Bohnen, aber auch andere Sachen. Und água de coco ist sehr lecker. Da trinkt man aus einer ganzen Kokosnuss das Kokoswasser. Naja, wir gehen gleich zur Policia Federal, um meine Identity Card zu beantragen. Ich melde mich dann mal wieder …


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>