Der Countdown läuft: 28 Tage!

In genau 28 Tagen, 3 Stunden und 50 Minuten sitze ich im Flugzeug nach Johannesburg. Dieses Jahr im Januar habe ich mich noch geärgert, dass es noch 9 Monate bis zu meiner Abreise sind, aber jetzt… 28 Tage!

So langsam bekomm ich n‘ bisschen Angst, ob das mit der Gastfamilie und dem Visum so alles klappt, aber ich bin da eher optimistisch. Jetzt kann ich schon in 2 Wochen anfangen zu packen, damit alles glatt läuft und ich auch ja kein Übergepäck habe (was ich trotzdem haben werde) und morgen werde ich den letzten Kram für die Abschiedsparty + letzte Gastgeschenke kaufen. Ich wollte mich hier eigentlich nur mal fett bei AFS für das dicke Stipendium in Höhe von 3500 Euro bedanken. Hätte ich echt nicht gedacht und ohne eure Hilfe wäre das ganze Projekt Auslandsjahr ins Wasser gefallen. DANKE dafür.

Noch ein fettes DANKE geht  natürlich an meine Familie, Freunde und alle die, dir mir das Jahr ebenfalls ermöglicht haben. Ich hoffe ihr lest das hier 🙂

Bis die Tage, dann hoffentlich in Südafrika.

 


4 Gedanken zu Der Countdown läuft: 28 Tage!

  • Hallo Sahra,
    ich bin seit dem 14. July in Südafrika. Es ist winter hier und die Nächte sehr kalt. Ich weiß nicht, wie es in vier Wochen sein wird, dann fängt schon oder ist schon der Frühling. Ich gebe dir den Rat, wirklich genug warme Kleidung mitzunehmen. Auch in Johannesburg, gab es keine Heizungen in den Zimmern. Die erste Woche war ich dann erstmal erkältet. Ich bin hier ca. 5oo km nordöstlich von Johannesburg und auch hier ist es nachts kalt. Ansonsten ist es sehr schön hier, mitten im Busch. Allerdings ist man hier ohne Auto sehr isolliert. Darf ja laut AFS nicht fahren, was ich mittlerweile fraglich finde. Zum Glück, nehmen mich einige Leute meines Projektes manchmal mit, damit ich einkaufen kann. Denke auch daran, rechtzeitig Geld zu tauschen. Das hat in Johannesburg nicht so richtig geklappt, weil wir zu spät am Flughafen ankamen und leider und konnte tagsdarauf in einem Einkaufszentrum auch keines über meine Kredtikarte bekommen, weil ich meine PIN vergessen habe!! In Acornhoek konnte ich dann auf einer Bank meine Euros in Rand tauschen und in einem Einkaufsmarkt nahmen sie auch die Kreditkarte ohne PIN.
    Ich wünsche dir einen guten Start und eine schöne Zeit in Südafrika 🙂
    Viele Grüße, Jutta

  • Ah, ok, gut, dass gestern meine „Winterjacke“ für Südafrika angekommen ist 🙂 Also ist es sinnvoller mehr warmes als luftiges mitzunehmen? Ich meine man bekommt eher Tshirts etc. oder?

  • Hallo Sarah, ich weiß nicht, ob du T-Shirts hier bekommst, aber nehme schon an.
    Jetzt ist es ja schon bald soweit bei dir 🙂 Ich bin jetzt fast sechs Wochen hier, habe also Halbzeit. Irgendwie vergeht die Zeit sehr schnell. Ich überlege, ob ich verlängern soll. Aber dann hätte ich eine grosse Rennerei, weil ich ein Visa bräuchte,es mit meinem Arbeitgeber und Vermieter abklären müsste und so weiter.
    Ich denke wir werden noch mal voneinander hören. Bis dahin alles Gute!!

    Viele Grüße, Jutta

  • Aaah Sarah…We are so happy to be your host family…now its only 8 days untill you leave for South Africa. Its August now and although the rest of SA experience winter as very cold, in Mossel Bay the weather is moderate. Our minimum tempratures now is round about 9°C and maximum tempratures up to 21°C. Spring is around the corner and then we say cheers to winter. We have the sea and mountains here and you will love it. Do not bring to much winter clothes, you can pack as if it is Ocktober in Germany…

    8 Tage …… lassen den Countdown beginnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>