Kellemes húsvét ünnepeket! – Frohe Ostern!

Hallo ihr in Deutschland,

nun melde ich mich mal wieder. Es ist zwar noch kein Ostern aber egal. 🙂
So jetzt ist wieder eine ganze Weile vorbei und es sind nur noch ein paar Monate bis ich wieder in Deutschland bin. Einerseits bin ich glücklich hier und möchte gar nicht nachhause, doch andererseits freue ich mich riesig auf meine Freunde und vor allem auf meine Familie. Doch die letzten Monate werde ich genießen. 🙂

Hm, was ist im letzten Monat so alles passiert? Wieder ziemlich viel. 🙂
Anfang März war ich mit meiner Schule Ski fahren und es war einfach wunderschön. Ich habe viele neue Leute kennengelernt und es hat super Spaß gemacht. Wir sind Donnerstagsmorgens hier in Budapest losgefahren und waren Nachmittags dann in Murau (bzw. 18 km davon entfernt in unserem Gasthaus). Ich hab mich super auf deutsches / österreichisches Essen gefreut, doch das Gasthaus wurde von Ungarn betrieben und deshalb gab es auch ungarisches Essen. Naja ich hab dann eben Mittags auf der Piste Germknödel, Leberkäse, Bretzeln und Co gegessen. 🙂 Ich habe mir mit zwei älteren Mädchen das Zimmer geteilt und sie waren sehr nett zu mir, jeder war sehr nett zu mir und ich war auch nie alleine. 🙂
Als wir auf die Skipiste kamen „Staunen“ Nr. 2. Alles auf deutsch, englisch und UNGARISCH. Außerdem waren dort, glaube ich, mehr Ungarn als Österreicher oder Deutsche. 😀 Schon zum Lachen irgendwie. 🙂 Aber es hat super Spaß gemacht und ich habe es genoßen. Ich hätte Abends um 7 schon schlafen können so müde war ich immer. 🙂
Manche wussten nicht das ich Deutsche bin und als sie dass dann mitbekommen haben, haben sie große Augen gemacht. 😀 Abends saß ich mal auf einer Couch und hab ein Buch gelesen, die anderen haben geredet und saßen neben mir. Ein Junge hat mich dann gefragt warum um Himmelswillen ich denn ein deutsches Buch lese und als ich ihm dann sagte, dass ich Deutsche bin, kam von ihm nur: „ECHT JETZT??? Das wusste ich nicht und du sprichst so gut ungarisch, ohne Akzent und allem. Warum?“ Also habe ich ihm erklärt dass ich eben ein Jahr hier bin usw.. Das war schon witzig. 🙂 Und da sieht man mal, dass ich als Ungarin durchgehen würde. 🙂 –> Sowas ist mir auch schon öfters in Budapest passiert, mir sieht man es einfach nicht an dass ich Deutsche bin. 🙂
Dienstags sind wir wieder zurückgefahren und ich hab die ganze Woche einfach genoßen. 🙂

Ich hatte dann eine halbe Woche Schule und dann hatten wir ein verlängertes Wochenende – Skiferien. 4 Tage!!! 😀 (Wochenende + 2 Schultage frei) An diesem Wochenende, war ich mit meiner Familie in Balatonfüred und das war das erste Wochenende mit richtig tollem Wetter und warm. Es war so schön. 🙂

Im Moment muss ich auch schauen, dass ich Noten in allen Fächern bekomme. Mein Rektor besteht darauf und deshalb schreibe ich gerade viele Hausarbeiten und das ist gar nicht so einfach. Als erstes alles auf deutsch zusammenfassen und dann mit einer Freundin übersetzen. Na HEURA bei so vielen Seiten. 😀 Naja es wird und ich bekomme meine Noten. 🙂 Ich muss nur noch 2 Hausarbeiten mit insgesamt 22 Seiten übersetzen. 😀

Hm, sonst gab es nicht viel und ich freu mich jetzt auf die Osterferien, die am Donnerstag anfangen. 🙂 Im Moment ist an unserer Schule die Szent Györgyi Woche (also Woche der Schule) und wir haben ein bisschen Programm mit Präsentationen und so. Ich halte morgen eine Präsentation über den Hohenlohekreis (wo ich herkomme :)) auf deutsch. Bin mal gespannt was das wird, aber ich freu mich darauf.

Jetzt werde ich aber wieder aufhören und mich auf die Osterferien freuen (6 Tage) und danach sind es nur noch 6,5 Wochen bis zu den Sommerferien. HURRAAAA!!! So früh hatte ich noch nie in meinem Leben Sommerferien. 🙂

Kellemes húsvét ünnepeket! Ich wünsche euch frohe Ostern!
Bis bald.
Liebe Grüße aus Budapest
Madeleine


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>