World Arbor Day 2011

Am letzten Samstag wurde in China der Tag des Baumes begangen. Meine Gastorganisation hat ja das Million Tree Project (MTP) für Kunlun Qi, Innere Mongolei, ins Leben gerufen und schickt jedes Jahr im April Schüler und Erwachsene, die bestimmte Spendensummen gesammelt haben, direkt in die Innere Mongolei um dort selbst diese Bäume zu pflanzen. Deshalb hat sie zum Tag des Baumes alle MTP-Engagierten zusammengetrommelt und in drei Bussen in einen Nationalpark etwas außerhalb Shanghais geschickt, um dort mit anderen Naturfreunden Bäume zu pflanzen.

Tag des Baumes
Tag des Baumes

Nachdem sich unser Busfahrer hoffnungslos verfahren hatte, hatten wir nach zwei Stunden Fahrt leider nur eine knappe

das AFS-Team
das AFS-Team

halbe Stunde Zeit, um selbst Bäume zu pflanzen. Wir haben zu fünft unser „AFS-Team“ repräsentiert, das im April zu siebt mit nach Kunlun Qi fahren darf, und in der kurzen Zeit immerhin fünf Bäume gepflanzt. Es war ein lustiger Tag und der Anblick echter Natur hat mich mal wieder daran erinnert, dass es außerhalb der Großstadt ja doch noch was Schönes gibt.

Jetzt sind es nicht ein mal mehr drei Monate, die noch bleiben, aber ich muss gestehen, dass ich mich auf Zuhause freue. Zwar habe ich mich mittlerweile ganz gut eingelebt und komme mit der Sprache und den Menschen viel besser zurecht als noch vor drei Monaten, aber die Großstadt an sich ist einfach definitiv nicht meine Welt. Mir fehlt die Ruhe (seit drei Wochen rattert wieder unaufhörlich der Presslufthammer auf unserem Dach ab 7:00 morgens, denn der Winter ist ja nun vorbei), das Geräusch von zwitschernden Vögeln, der Anblick von Blumenwiesen und Parks, in denen Menschen mit ihren Hunden spazieren gehen.

Deshalb ist für die Wochenenden ab jetzt immer mal ein kleiner Ausflug in die vielen umliegenden Provinzen geplant, wohin es mit dem Zug immer nur etwa 30-50 Minuten dauert. Einfach mal was anderes sehen, raus aus der Stadt, ich freu mich sehr drauf und bin gespannt!


Ein Gedanke zu World Arbor Day 2011

  • So schnell ging die Zeit deines Aufenthalts rum? Wow.
    So lange kommt mir das noch gar nicht vor und dann bist du bald schon wieder da.
    Aber ich finde es gut, dass du dich zum einen wieder auf zuhause freust, so soll es ja auch sein, und du zum anderen aber auch ganz viel von deiner Zeit dort mitnehmen kannst.

    Dann mach jetzt noch viel aus deinen verbliebenen Monaten. Ich wünsche dir alles Gute. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>