Ersten Tage in Costa Rica

Dann gings von Frankfurt nach Newark. Das war wohl der anstrengenste Flug überhaupt. Ich dachte er würde nie aufhören. Eine kleine Belohnung war es dann das Empire State Building zu sehen, wenn auch nur schemenhaft.

In Newark angekommen wird man ersteinmal böse vom amerikanischen Zoll angeguckt und dann doch durchgelassen 😀

Dann die nächsten 5 Stunden nach San José. Dort sind wir dann 21.50 uhr angekommen und wurden von AFS abgeholt und zu einem Hostel gebracht. Das Hostel war ganz schön. Rustikal aber sehr schön eingerichtet und man hatte auch Internetzugang. Wir waren natürlich alle total fertig aber konnten doch nicht vor 1 Uhr einschlafen. Am nächsten Tag gings ins AFS-Büro wo wir nochmal belehrt wurden und wo uns nochmal erklärt wurde worauf die Ticos so achten. Abends war dann lecker essen im Resturante vom Hostel angesagt.

Am nächsten Tag gings nach dem Lunch zur Finca La Flor. Dort sollte es dann ein Intensiv Spanischkurs geben. Die Finca ist in Paraiso. Dort habe ich auch meine Welcome Family. In der Finca wurden wir ganz nett begrüßt und uns wurden unsere Häuser zugewiesen. Wen man dort reingeht vermisst man deutschen Standard. Aber damit musste man rechnen. Am nächsten Tag ging dann der erste Spanischkurs los in 3 verschiedenen Gruppen, von schlecht bis gut 😀

Das wars erstmal

Bye Bye


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>