Ein Praktikum in der Backstube

In Doris‘ Klasse wurde für den November ein Praktikum angeordnet. Für zwei Wochen sollten die Klassenkameraden in einen Betrieb gehen, um dort ein wenig den Alltag im Berufsleben kennen zu lernen. Für Doris stand sofort fest: Sie wollte in eine Bäckerei gehen, um dort in der Backstube zu arbeiten! Der örtliche Bäcker, der seine Backwaren auch noch traditionell selbst herstellt, erklärte sich auf meine Anfrage sofort bereit und so machte sich Doris an einem Montag morgen schon um halb sechs auf den Weg in die Backstube. Neben einer Vielzahl von Broten lernte sie auch das Backen des traditionelle Weihnachtsstollen kennen, besuchte mit ihrem Bäcker dazu einen Wettbewerb, und durfte sogar einige Torten kunstvoll verzieren. Dazwischen machte sie sich mit Spülen und Aufräumen in der Backstube derart nützlich, dass unser Bäcker sie am liebsten da behalten hätte. Da war es auch kein Wunder, dass sie jeden Mittag, wenn sie aus der Backstube nach Hause kam, erst einmal total erschöpft auf ihr Bett fallen und den Nachmittag verschlafen musste.

Am Ende ihrer „Ausbildung als deutsche Bäckerin“ half sie am ersten Adventssonntag auf unserem Weihnachtsmarkt aus und verkaufte dort fleißig Gebäck und Holzofenbrot, frisch aus dem Ofen. Als wir sie am Abend dort abholten, nahm uns der Bäckermeister beiseite und erzählte uns, dass er noch nie so viel Spaß mit einer Praktikantin gehabt hätte und durchaus noch 10 von dieser Sorte gebrauchen könnte, so geschickt und hilfsbereit wäre sie gewesen. Wir platzten fast vor Stolz auf unsere Gasttochter!


2 Gedanken zu Ein Praktikum in der Backstube

  • Petra,

    das hoert sich so toll an!! wir ueberlegen zur Zeit ob wir unseren haushalt mit einem anderen Land teilen sollen ;). Und du bist dabei echt eine grosse Unterstuezung!
    Aber sag mal.. wie war Weihnachten bei euch? Wenn ich das richtig geschaetzte habe, muesste ihr bald Abschied von eurer Gasttochter nehmen?
    Ich wuensche euch noch eine wunderschoene Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>