Nach 2 Monaten kommt der Alltag langsam daher

Hallo alle zusammen,

hier ist Linus und jetzt habe ich endlich mal wieder Zeit gefunden hier etwas zu posten, da hier jetzt wohlverdiente Ferien sind 😀 . In diesem Blog berichte ich jetzt mal ausführlicher über den Alltag hier in Tschechien.

Der Schulalltag hier  in Tschechien:

Morgens stehe ich immer Zeitgleich mit meinem Bruder auf, da ich mir mit ihm ein Zimmer teile was ich aber nicht weiter schlimm finde, da jeder hier sein Zimmer teilen muss. Wenn wir dann endlich mal aus unserem Zimmer rausgegangen sind ist der Großteil der Familie schon am gehen und wir Frühstücken nur mit unserem Vater. Das Frühstück besteht aus Rohlik, Honig und Milch. Frühstück Dann ist es so ungefähr 7.20 und mein Bruder und ich müssen uns beeilen mit dem Schulsachenpacken um noch den Schulbus zu bekommen, der leider nur einmal täglich fährt. Nach ungefähr einer halben Stunde Busfahrt, kommen wir dann in Horovice, der nächst größeren Stadt an. Dort gehen ich und mein Bruder auf dieselbe Schule, ich gehe aber nicht in seine Klasse. Ich gehe in die 10 umgerechnet 10. Klasse und er geht in die 11. Klasse.  Die Schule ist im generellen eigentlich ganz uninteressant für mich da die meisten Fächer in Tschechisch unterrichtet werden,  so rede ich im Unterricht mit meinen Klassenkameraden, was die Leher komischerweise gar nicht stört, oder ich lerne Tschechisch mit den Tschechischbüchern die jeder AFS-Schüler von AFS bekommen hat. Nur in den Fächern Französisch und Englisch mache ich richtig mit, weil ich die Sprache verstehe. Wenn dann die ersten 4 Stunden vorbei sind gehen ich und meine Klassenkameraden dann in die Kantine wo man immer zwischen 3 Mahlzeiten wählen kann, da ich nicht weiß was gut ist frage ich meine Klassenkameraden und die helfen mir dann.  Nach der Kantine haben wir dann immer noch ein paar Stunden Schule, leider. Wenn die Schule dann endlich aus ist, geht es dann mit meinen Klassenkameraden in die Stadt wo wir dann alle gemeinsam warten und über eigentlich alles reden, manchmal gehen wir auch in eine Pizzeria und essen gemeinsam was immer ein Spaß ist. Um 18.38 geht leider dann mein Zug nach Hause und ich muss mich von meinen Klassenkameraden verabschieden. Es macht sehr viel Spaß mit ihnen herumzusitzen und zu reden. Mit den meisten meiner Klassenkameraden kann ich auf English reden aber manche können nicht so gut English reden und mit ihnen muss ich dann in Tschechisch reden, ich denke das ist sehr gut für mich, denn nun habe ich kaum mehr Probleme mich in Tschechisch auszudrücken oder zu reden. Wenn ich dann abends zuhause bin, helfe ich meiner Mutter beim kochen, was nicht gerade einfach für 8 Personen ist. Um 22.00 Uhr geht dann mein Tag langsam zu ende und ich gehe mit meinem Bruder zu Bett.

Die Wochenenden:

Am Wochenende ist meine Stadt so gut wie von der ganzen Welt abgeschnitten, da wir ein so kleines Dorf sind. So gehen ich und meine Geschwister meistens auf den Spielplatz und vertreiben uns dort die Zeit mit Äpfel essen und reden. Wochenende heißt auch, dass alle Kinder helfen müssen das Haus zu putzen. Was natürlich keinem von uns gefällt, jedoch irgendwann mal gemacht werden muss. Wenn wir alle zusammenarbeiten ist das eine Sache von 1. Stunde, aber es passiert leider nie, denn einer Bockt immer rum und so dauert es meitens den ganzen morgen. Wenn jedoch alle ihren Job gut machen dann gibt es immer eine kleine Belohnung wie z.B., dass wir letztes Wochenende im Scwimmbad waren ,was ein rießen Spaß war.

2. AFS Camp

ich hatte hier auch schon mein zweites AFS-Camp was noch lustiger war als das erste Camp, ich denke das kam daher weil wir uns alle schon kannten. Schade war nur, dass es diesesmal nicht alle Austauschschüler waren, da Tschechien in verschiedene Bezirke aufgeteilt ist und jeder Bezirk sein eiges Camp hat. In diesem Camp haben wir eigentlich nur jeder über seine Probleme berichtet und nach Lösungswegen für diese gesucht und es war sehr interessant.

Liebe Grüße aus Tschechien

euer Linus

PS: verzeiht mir mein Deutsch!! ich kann wirklich garnicht mehr reden :D:D

Camp 2
Camp 2

Ein Gedanke zu Nach 2 Monaten kommt der Alltag langsam daher

  • Hey,
    hast du super geschrieben.
    Ich überlege auch nach Tschechien zu gehen, bin mir da aber noch nicht so sicher.
    Eigentlich würde ich das aber gerne dort erleben.

    Wie sind die Sommer und Winter. Gibt es Seen zum Baden bzw. gute Gebirge zum Snowboardfahren?

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>