Mein erster Monat in Ungarn 🙂

Hallo zusammen,

Das ist jetzt mein erster Blog für AFS und ich möchte euch ein bisschen was über mich berichten. Ich wohne in Deutschland in der Nähe von Heilbronn und bin jetzt 2010/2011 ein Jahr in Ungarn und wohne bei einer Gastfamilie in Budapest. In Deutschland habe ich meine Eltern, 2 kleine Brüder, einen Hund und eine Katze. Hier in Ungarn habe ich meine Eltern, eine kleine Schwester (11), eine „große“ Schwester (17) und einen großen Bruder (22). Außerdem haben wir einen Hund der jedoch, da er zu groß ist für eine Wohnung, bei der Oma der Familie in Balatonfüred am See ist.

Ich bin jetzt seit einem Monat hier und mir geht’s echt gut. Ich bin glücklich in meiner Familie und in meiner Schule. Natürlich gab es anfängliche  Schwierigkeiten – neues Land, neue Sprache, neue Leute – aber das hat sich von selbst so ziemlich gelöst. 🙂

Ich habe seit 3 Wochen Schule aber es ist nicht sehr anstrengend, oft eher langweilig da ich ja nichts verstehe. Meine Klasse ist super, ich komme mit allen gut aus und ich werde sehr oft gefragt ob ich etwas mit ihnen unternehmen möchte. 🙂 Meine Lehrer sind auch sehr nett und vorallem meine Erdkundelehrerin nimmt viel Rücksicht auf mich und sie ist im Moment auch meine Ansprechperson, da unsere Klassenlehrerin krank ist. Sie versucht mich mit in den Unterricht einzubeziehen, spricht mit mir ungarisch und englisch und hilft mir mich in die Klasse einzufinden. Ich bin ihr echt sehr dankbar. 🙂

Meine Familie ist sehr nett, wir fahren öfters Mal an den Plattensee – das ungarische Meer (wie manche Ungarn es nennen) – und besuchen die Oma. Baden war ich sogar noch, da wir in den Ferien noch am See waren und das Wetter schön war. Es war einfach zauberhaft. Meine Familie unternimmt viel mit mir, das ist echt toll aber leider haben meine Schwestern nicht so viel Zeit wenn Schule ist, da sie sehr viel lernen müssen. Nunja es gibt auch sehr witzige Abende an denen wir „Activity“ spielen, ein bisschen wie Tabu und sehr witzig, da ich ersteinmal die Wörter übersetzen muss und da meine Familie deutsch kann (relativ gut) wird auf deutsch und ungarisch gespielt. Das ist manchmal ein echtes Chaos. 😀

Die Sprache wird auch immer besser. Ich verstehe immer öfter Ausschnitte aus Gesprächen und das ist echt toll. 🙂 Sogar meine Gasteltern und Geschwister sind happy wenn ich wieder etwas verstehe was sie gesagt haben und mein Ungarischkurs hat jetzt auch schon begonnen. Es kann nurnoch besser werden 🙂

Okay, ich höre jetzt wieder auf und melde mich in ein paar Wochen wieder.

Liebe Grüße aus Budapest

Madeleine 🙂


2 Gedanken zu Mein erster Monat in Ungarn :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>