Kommentar zum MGP aus Norwegen 😀

Wer hätte das gedacht, Lena Mayer-Landruth hat doch tatsächlich den Grand Prix gewonnen.Da ich nun mal nicht nur im Ausrichterland sondern auch noch in der Stadt wohne, in der es passiert ist, fühle ich mich fast schon verpflichtet hier doch noch mal was kurzes zu schreiben.

Also „Satellite“ war hier schon im Vorfeld sehr beliebt. Ich wurde sogar daruf angeprochen, dass der Song ja so gut war. Ich hab ihn zum ersten Mal ziemlich spät gehört und fand ihn „gut“ aber nicht so überragend. Naja, ich hab jedenfalls nicht viel mitbekommen vom angeblichen „Lena Hype“, von dem hier danach die Rede war. Naja, sie wirkt auf jeden Fall sehr erfrischend anders.

Am großen Abend saß ich mit einigen Freunden zu sammen, unter ihnen auch einige Fans. Der Grand Prix war hier ein viel Größeres Spektakel als ich es mir jemals in Deutschland vorstellen könnte und es wurden so cirka 15 Millionen Euro dafür ausgegeben. Alle wurden so ein bisschen von der guten Stimmung hier erfasst, und ich glaube ein ziemlich großer Anteil der Bevölkerung hat die Show in Fernsehen oder in einer Bar verfolgt.

Mein persönlicher Favorit war ja Moldova, naja, das lief nicht so gut für den „Saxophoneman“. Ich war auf jeden Fall ziemlich baff, als ich Lena sich langsam aber sicher vom Rest absetzte. Als es dann amtlich war, sind alle ziemlich abgegangen. Naja, war dann noch eine ganz schöne Feier, die ich mir wie gesagt nicht in solchem Umfang in Deutschland vorstellen kann.

Jetzt schreiben die Boulevardblätter jedenfalls darüber das Alexander Rybak (Vorjahressieger) und Lena beim Daten gesichtet wurden. Was da wohl noch so alles passiert 😛

Naja
Liebe Grüße und ich hoffe ihr könnt was mit meinen Grand Prix Eindrücken anfangen.
Lenny


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>